TC Blau-Weiß Lachen-Speyerdorf e.V.
 

Der Verein

Im Sommer 1974 hatten Hans Trautz und Klaus Laub die Idee, in Lachen- Speyerdorf einen Tennisclub zu gründen. Nach nur 14 Tagen wurde aus dem Wunsch Realität und die offizielle Gründungsversammlung für den TSL am 14.08.1974 fand statt. Am 11.10.1974 wurde hinter der Trautz'schen Mühle in Speyerdorf der Grundstein für die ersten beiden Tennisplätze gelegt. Schon nach kurzer Zeit zählte der Verein mehr als 120 Mitglieder.

Aufgrund dieser Entwicklung war die Clubanlage schnell aus "allen Nähten geplatzt". Im unmittelbaren Umfeld gelang es dem Verein nicht, zusätzliches Gelände zum Ausbau zu bekommen. Im Frühjahr des Jahres 1983 fand man ein geeignetes Grundstück nördlich der Schulturnhalle und dem neuen Sportplatz: Am Hambacher Weg.

Für den ersten Bauabschnitt, drei Sandplätze und Clubheim, gingen im März 1984 die jeweiligen Genehmigungen ein. In nur sechs Wochen waren die Plätze unter Mithilfe von aktiven Mitgliedern und der beteiligten Firma erstellt, die offizielle Eröffnung fand allerdings erst im April 1985 statt.

Im Herbst 1985 wurde der Bau unseres Clubheims begonnen und war im August 1986 offiziell eingeweiht worden. Mit dem neuen Outfit kam dann auch ein neuer Name: TC-Blau-Weiß Lachen-Speyerdorf.

Im Mai 1990 wurde die Anlage um drei weitere Sandplätze erweitert, da dies der stetige Zuwachs der Mitglieder erforderlich machte. Selbstverständlich wurde auch danach immer wieder an der Gestaltung und Verschönerung der Anlage gearbeitet.

Am 02. Mai 2019 wurde ein weiterer Umzug vollzogen. Im neu errichteten Sportpark Lilienthal wurde ein großzügiges Clubgelände mit neuem Vereinsheim und ebenfalls 6 Sandplätzen bezogen. Jetzt gilt es, die neue Anlage in den nächsten Monaten und Jahren - vor allem im Außenbereich - weiterzuentwickeln. So sind beispielsweise die Anschaffung von Kinderspielgeräten sowie die Errichtung eines Freisitzes geplant.

Es herrscht bei uns eine freundliche und "familiäre" Atmosphäre, in der wir auch Sie gerne begrüßen. Ein besonderes Augenmerk liegt bei uns auch auf dem Jugendbereich. Nur mit einer funktionierenden Jugendarbeit mit einem regelmäßigen Trainingsangebot kann die Zukunft eines Vereins gesichert werden.